Monday, 21.10.19
home Kulinarische Spezialitäten Nationalpark Sächsische Schweiz Wanderwege Reiterferien
Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten
Museen
Stadt Pirna
weitere Sehenswürdigkeiten ...
Tourismus
Veranstaltungen
Campingplätze
Kur- und Erholungsorte
weiterer Tourismus ...
Wandermöglichkeiten
Wanderwege
Sächsischer Bergsteiger Bund
Malerweg
weitere Wandermöglichkeiten
Politik & Kultur
Kulinarische Spezialitäten
Kunst & Kultur
Bildungseinrichtungen
weitere Kultur ...
Sportmöglichkeiten
Radtouren
Reiterferien
Klettern Elbsandsteingebirge
weitere Sportmöglichkeiten ...
Geographie Sächische Schweiz
Bodenlehrpfade
Elbsandsteingebirge
Landkreis Sächsische Schweiz
weitere Geographie ...
Ökologie Sächsische Schweiz
Flora & Fauna
Wiederansiedlung Wanderfalke
Nationalpark Sächsische Schweiz
weitere Ökologie ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Bodenlehrpfade

Bodenlehrpfad Sächsische Schweiz



“Bodenbewusstsein” in der Bevölkerung zu erwecken ist das erklärte Ziel der Initiatoren des Bodenlehrpfades Sächsische Schweiz, der über eine Länge von rund vier Kilometern rund um den Gohrisch führt.



Bodenbewusstsein

Laut dem Präsidenten des Sächsischen Umweltamtes für Umwelt und Geologie ist der Begriff “Bodenbewusstsein” ein komplexer: er umfasst nicht nur die kognitive Ebene, also unsere Kenntisse über den Boden, sondern auch die emotional-affektive (unsere persönliche Einstellung zum Boden) sowie die operative Ebene (Umgang mit dem Boden). Etwas weniger wissenschaftlich ausgedrückt könnte man zusammenfassen, dass der Begriff “Boden” für die Menschen meist einen Umfang besitzt, der den wahren Tatsachen nicht ganz gerecht wird. Denn der Boden ist mehr als Baugrund oder Pflanzenerde, wie er von vielen scheinbar ausschließlich wahrgenommen wird, sondern ein augesprochen wichtiges und schützenswertes Medium unserer Umwelt. Um diese oft im Endeffekt bodenschädigende Sichtweise der Bürger des Freitstaates Sachsen zu ändern und auf die vitalen Bodenfunktionen aufmerksam zu machen, wurde der Bodenlehrpfad im Bereich des Gohrisch eingerichtet.

Änderung der persönlichen Einstellung

Unsere persönliche Einstellung dem Boden gegenüber, weiter oben als kognitive Ebene bezeichnet, soll dabei vor allem angesprochen werden – der Besucher erhält entlang des Weges zahlreiche durch Tafeln vermittelte Hintergrundinformationen, die unter anderem den Bezug des Bodens zur vorhandenen Pflanzenwelt erläutern sowie die Landschaftsgeschichte, die wiederum Rückschlüsse zulässt auf die Nutzungspotentiale. Ein Verstehen dieser Zusammenhänge soll beim Besucher einen positiven und bewussten Umgang mit dem Boden ermöglichen.

Auch für Schüler und Spaziergänger

Auch Schulklassen und Touristen sollen sich von dem gut ausgeschilderten Weg angesprochen fühlen, der äußerst unbeschwehrlich um den Gorisch herumführt. Der gelben Markierung folgend geht es von Station zu Station, deren Informationen aufeinander aufbauen, weswegen geraten wird, sie der Reihe nach zu absolvieren. Laut dem Umweltamt sollten bei normalem Wandertempo etwa fünfundsiebzig Minuten eingeplant werden.



Das könnte Sie auch interessieren:
Bergbau in der Sächsischen Schweiz

Bergbau in der Sächsischen Schweiz

Bergbau in der Sächsischen Schweiz Obwohl der Bergbau in der Sächsichen Schweiz nie die Dimensionen erreichte wie etwa im benachbarten Erzgebirge, stellte er doch bereits in recht früher Zeit eine ...
Elbsandsteingebirge

Elbsandsteingebirge

Entstehung Elbsandsteingebirge Beim Anblick der bizarren Felsformationen und tief eingeschnittenen Flussbetten im Elbsandsteingebirge mag sich bei so manchem Besucher die Frage nach der ...
Sächsische Schweiz Urlaub