Wednesday, 20.11.19
home Kulinarische Spezialitäten Nationalpark Sächsische Schweiz Wanderwege Reiterferien
Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten
Museen
Stadt Pirna
weitere Sehenswürdigkeiten ...
Tourismus
Veranstaltungen
Campingplätze
Kur- und Erholungsorte
weiterer Tourismus ...
Wandermöglichkeiten
Wanderwege
Sächsischer Bergsteiger Bund
Malerweg
weitere Wandermöglichkeiten
Politik & Kultur
Kulinarische Spezialitäten
Kunst & Kultur
Bildungseinrichtungen
weitere Kultur ...
Sportmöglichkeiten
Radtouren
Reiterferien
Klettern Elbsandsteingebirge
weitere Sportmöglichkeiten ...
Geographie Sächische Schweiz
Bodenlehrpfade
Elbsandsteingebirge
Landkreis Sächsische Schweiz
weitere Geographie ...
Ökologie Sächsische Schweiz
Flora & Fauna
Wiederansiedlung Wanderfalke
Nationalpark Sächsische Schweiz
weitere Ökologie ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Gewässer der Sächischen Schweiz

Gewässer der Sächischen Schweiz



Zahlreiche Flüsse habe im Laufe der Jahrmillionen das Relief der Sächsischen Schweiz mitgeprägt. Manche dieser Gewässer entspringen in Böhmen, durchqueren tschechisches sowie deutsches Gebiet und münden irgendwann in die Elbe. An vielen Stellen lässt sich auch ausgezeichent angeln.



Die Kirnitzsch

Jedem Besucher der Sächsischen Schweiz dürfte die Kirnitzsch zumindet dem Namen nach bekannt sein. Das Kirnitzschtal verbindet ein paar der bekanntesten Sehenswürdigkeiten miteinander und ist bequem mit der Kirnitzschtalbahn befahrbar. Der Fluss selber entspringt im böhmischen Lausitzer Bergland, das Flussbett verläuft zunächst durch malerische Schluchten. Später dient der Flusslauf teilweise als natürliche Grenze zwischen Tschechien und Deutschland. Mehrere Stauwehre weiter flussabwärts durchquert der Fluss die Sächsische Schweiz, bevor sie bei Bad Schandau in die Elbe mündet.

Die Wesenitz

Die Wesenitz ist ein weiterer Nebenfluss der Elbe und bei Anglern für ihren sehr guten Bestand an Salmoniden bekannt. Sogar eine kleine Population von Ottern ist in dem Fluss beheimatet, gefährdet den Fischbestand aber ebendsowenig wie die Kormorane, die durch die zum Teil starke, den Flusslauf überwachsende Vegetation ein schweres Spiel haben. Die Wesenitz enspringt in einem alten Bergwerk, dem Valentin-Erbstollen. In Pirna mündet die Wesenitz in die Elbe, nachdem sie zuvor durch Bischofswerda und an der Stadt Stolpen vorbeigeflossen ist.

Die Sebnitz

Wie die Kirnitzsch entspringt auch die Sebnitz in Böhmen. Und ebenso wie diese bildet die Sebnitz teilweise die natürliche Grenze zwischen den beiden Ländern, die sie durchfließt. Eine weitere Gemeinsamkeit mit der Kirnitzsch ist die Bekanntheit, die der Fluss durch die Bahn erhielt, die ihr malerisches Tal durchquert: die Sebnitztalbahn, eine historische, durch sieben Tunnel führende Bahnverbindung zwischen Bautzen und Bad Schandau. Nach etwas mehr als dreißig Kilometern Flusslauf vereinigt sich die Sebnitz mit der Polenz und heisst von nun an Lachsbach. Aufgrund eines länderübergreifenden Wiederansiedlungsprojektes ist der Lachs seit einigen Jahren in der Sebnitz wieder heimisch, nachdem er zuvor vor allem durch menschliche EInflussname aus dem Gewässer verschwunden war.



Das könnte Sie auch interessieren:
Sächsische Schweiz

Sächsische Schweiz

Die Sächsische Schweiz Die Sächsische Schweiz ist eines der beliebtesten Reiseziele in Sachsen. Das romantische Elbsandsteingebirge und seine faszinierende Welt der Burgen und Schlösser zieht ...
weitere Geographie ...

weitere Geographie ...

Sächsische Schweiz geographisch Sie interessieren sich für die Geographie der sächsischen Schweiz? Dann sind Sie auf unserer Seite richtig. {w486} Hier könnne Sie sich ausgiebig informieren und ...
Sächsische Schweiz Urlaub