Wednesday, 20.11.19
home Kulinarische Spezialitäten Nationalpark Sächsische Schweiz Wanderwege Reiterferien
Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten
Museen
Stadt Pirna
weitere Sehenswürdigkeiten ...
Tourismus
Veranstaltungen
Campingplätze
Kur- und Erholungsorte
weiterer Tourismus ...
Wandermöglichkeiten
Wanderwege
Sächsischer Bergsteiger Bund
Malerweg
weitere Wandermöglichkeiten
Politik & Kultur
Kulinarische Spezialitäten
Kunst & Kultur
Bildungseinrichtungen
weitere Kultur ...
Sportmöglichkeiten
Radtouren
Reiterferien
Klettern Elbsandsteingebirge
weitere Sportmöglichkeiten ...
Geographie Sächische Schweiz
Bodenlehrpfade
Elbsandsteingebirge
Landkreis Sächsische Schweiz
weitere Geographie ...
Ökologie Sächsische Schweiz
Flora & Fauna
Wiederansiedlung Wanderfalke
Nationalpark Sächsische Schweiz
weitere Ökologie ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Naturzustand der Sächsischen Schweiz

Naturzustand der Sächsischen Schweiz



Das wertvollste Kapital der Sächsischen Schweiz ist ihre Natur. Diese zu bewahren und zu schützen ist das erklärte Ziel verschiedener Vereine und Gruppierungen. Dazu bedarf es neben dem Wissen um den Naturzustand in den verschiedenen Regionen auch der Fähigkeit, erfolgte Schäden zu beheben.



Aktion “Sauberes Gebirge”

Wie bekannt hinterlassen die Besuchermassen auf ihrem Weg ins Gebirge einiges an Abfall, der sich am Rande der Wanderwege ansammelt. Deshalb wurde und wird zu verschiedenen Zeitpunkten ein freiwilliges “Großreinemachen” an den meistbesuchten Orten der Sächsischen Schweiz durchgeführt, um die Getränkedosen, Plastik- und Papierabfälle zu entsorgen. Mehrere hundert Teilnehmer leisten dabei freiwillige Arbeit, um eines der einzigartigsten Wander- und Klettergebiete der Sächsischen Schweiz sauber zu halten.

Die A17 erhitzt die Gemüter

Wo Fortschritt und wirtschaftliche Notwendigkeit auf unberührte und einzigartige Natur treffen, entstehen zangsläufig Konflikte. Auch der jahrelang geplante und teilweise durch Unterschriftensammlungen und andere Aktionen verhinderte Bau der Autobahn 17 mitten durch grüne Natur liefert genug Kontroverse. Besonders stark betroffen von dem nun doch durchgeführten Bau scheint der einst recht beschauliche Plauenscher Grund zu sein, dessen Tal nun von einer breiten Brücke überspannt wird.

Sanierung von Erosionsschäden

So mancher Klettergipfel in der Sächsischen Schweiz ist nicht nur durch Wind und Wetter, sondern auch den regen Besuch durch ketterwütige Bergtouristen stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Erosion des von Natur aus porösen Sandsteines einzudämmen, wenn nicht ganz zu verhindern ist das Ziel der Arbeitseinsätze des Klubs des Sächsischen Bergsteigerbundes (SBB). Dieser Klub hat in der Gegend des Nationalparks eine ständige Betreuung der Felsen und Klettergipfel übernommen.

Andere Klubs kümmern sich um den Erhalt der restlichen Kletterwege, erneuern Befestigungen und räumen von den Felsen erodierten Sand. Auch durch Boofer entstandene Naturschäden gilt es des öfteren zu beheben. Desweitern werden an besonders von der Erosion betroffenen Stellen Baumpflanzungen durchgeführt oder Faschinen angebracht.



Das könnte Sie auch interessieren:
Die Elbe und ihre Hochwasser

Die Elbe und ihre Hochwasser

Die Elbe und ihre Hochwasser Der malerische Flusslauf der Elbe zwischen den Sandsteinfelsen der Sächsischen Schweiz lässt kaum vermuten, welches Zerstörungswerk das Wasser bereits drei mal in der ...
Flora & Fauna

Flora & Fauna

Fauna der Sächsischen Schweiz Die Unberührtheit und Abgelegenheit vieler Gebiete in der Sächsischen Schweiz bildeten seit jeher einen idealen Lebensraum für viele Tierarten. Viele Spezies, die in ...
Sächsische Schweiz Urlaub